in Stuttgart von 10 bis 17 Uhr

Eine Beeinträchtigung des Sehens kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Sie kann von klein auf vorhanden sein oder sich im Laufe eines Lebens entwickeln. Auch Krankheit oder ein Unfall können Ursache sein. Doch mit der richtigen Unterstützung, den passenden Hilfsmitteln und dem nötigen Wissen kann viel erreicht werden, um auch mit einer Sehbeeinträchtigung eigenständig und aktiv zu sein. Hierzu möchte besser sehen einen Beitrag leisten.

In Kooperation mit einem breiten Netzwerk richtet die Stiftung Nikolauspflege die überregionale Fachmesse 2022 erstmalig im Kultur- und Kongresszentrum der Liederhalle Stuttgart aus. Sie richtet sich an Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen jeden Alters und ihre Angehörigen, aber auch an Augenärztinnen und –ärzte, an Rehabilitationsträger, Arbeitgeberinnen, Lehrkräfte, Fachkräfte aus der Alten- und Behindertenhilfe und alle, die sich zum Thema Sehen informieren wollen. Sie finden auf der Fachmesse besser sehen hochkarätige Vorträge, eine große Hilfsmittelausstellung und viele Informationsstände.
 

Informationen - Vorträge - Hilfsmittel


Erstmalig findet die Fachmesse besser sehen im Kongresszentrum Liederhalle in Stuttgart statt – weiterhin kostenfrei aber mit mehr Raum und einem vielfältigen Programm.

Hilfsmittelherstellende aus ganz Deutschland präsentieren auf einer großzügigen Ausstellungsfläche ihre Produkte, Dienstleistungen und Neuentwicklungen für Schule, Ausbildung, Beruf, Haushalt und Freizeit. Neben Hightech-Produkten wie Bildschirmlesegeräten, Vergrößerungssoftware, Vorlese- und Farberkennungssystemen, Braillezeilen, den passenden Lupen und dem richtigen Licht zeigt die Hilfsmittelausstellung auch nützliche Helfer für den Alltag: elektronische Einkaufshilfen, Großtastentelefone und Handys, Gesellschaftsspiele, sprechende „Helfer“ wie Uhren, Waagen, Blutdruck- und Blutzuckermessgeräte und vieles mehr. Die Besucherinnen und Besucher können die Produkte herstellerübergreifend testen und sich hierzu unverbindlich beraten lassen, ganz ohne Termin.

Als Plattform dient die Messe dem Austausch und der Information rund um die Themen Sehen und Barrierefreiheit. In hochkarätigen Vorträgen vermitteln Expertinnen und Experten medizinisches Wissen, zum Beispiel zur altersbedingten Makuladegeneration, zu Diabetes oder Hornhauterkrankungen. Eltern finden in einem Vortrag Informationen zur Entwicklung des kindlichen Sehens oder zu den Chancen inklusiven Lernens im Betty-Hirsch-Schulzentrum. Juan Ruiz, selbst blind und europaweit gefragter Experte zum Thema Orientierung und Mobilität informiert über Orientierungsmöglichkeiten über Klick-Sonar. Und in einem Vortrag mit Wissenschaftlern der Universität Ulm wird das autonome Fahren aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Die Kooperationspartnerinnen und -partner stellen sich auf einem vielfältigen Infomarkt vor und beraten vor Ort. Auch die Nikolauspflege präsentiert ihre vielfältigen Angebote. Es gibt Gelegenheit zur Selbsterfahrung, zum Austausch und Gesprächen. Natürlich gibt es auch Speisen und Getränke und Möglichkeiten, sich auszuruhen. Kinder können im Kinderbereich basteln und spielen, während die Eltern sich informieren. Blinde und sehbehinderte Gäste erhalten auf Voranmeldung einen Messeguide, der sie beim Besuch auf Wunsch unterstützt.

 

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

Ansprechpartnerinnen

Christine Lange

Projektleitung Fachmesse
Am Kräherwald 271Stuttgart
0711 6564-317

Frederike Isenberg

Projektleitung Fachmesse
Am Kräherwald 271Stuttgart
0711 6564-360